"Irgendwie dreht sich ja alles in unserem Leben um Zeit"

by Julian Steinforth on August 05, 2019

Im klassischen Bauhaus-Stil gehalten, bestechen die STERNGLAS-Uhren durch klares Design und gute Verarbeitung. Der Fokus liegt auf dem Wesentlichen, ohne dabei die Details zu übersehen. Für uns absolute Lieblingsgegenstände. Wir haben dem Gründer Dustin Fontaine ein paar Fragen gestellt und er hat geantwortet.   

Wie entstand die Idee eigene Uhren zu designen und zu produzieren?

Durch ein Praktikum bei einem deutschen Uhrenhersteller in meiner Heimatstadt Münster bekam ich viele Einblicke ins Uhren-Business. Meine Leidenschaft für Uhren wuchs über die Zeit immer mehr und mir wurde bald klar: Das will ich selbst machen! 2010 bemerkte ich, dass viele Menschen schlichte Uhren zu kleinem Preis suchen. Mir kam sofort der Bauhaus-Gedanke in den Sinn, von dem ich selbst überzeugt bin. Im Folgejahr habe ich mir dann konkretere Gedanken gemacht und nach einiger Zeit die Sache angepackt: Ich fing an Zifferblätter zu zeichnen, am Ende waren es mehr als 100 Stück. Ich war sehr perfektionistisch, aber irgendwann war der Moment da und ich war zufrieden. Und dann habe ich all meinen Mut und vor allem Erspartes zusammengenommen und meine erste eigene Uhr produziert. So begann die Geschichte von STERNGLAS.

STERNGLAS_Gründer_Dustin_Fontaine

Wovon lässt du dich für deine Arbeit inspirieren?

Wir werden in den sozialen Medien heutzutage ja regelrecht von Informationen, Meinungen und Inspirationen überflutet. Da fällt es nicht immer leicht, den eigenen Gedanken Freiraum zu geben. Diesen Freiraum finde ich bei meinen regelmäßigen Ausflügen in die Natur. Vor allem das Wandern im Harz hat es mir in den letzten Jahren angetan. Für mich ist die größte Inspiration also (m)ein klarer Kopf. Unbeeinflusst von störenden Gedanken kommen mir die besten kreativen Ideen.

Wo und wie entspannst du dich am besten? 

Beim Wandern in der Natur finde ich Inspiration. Das ist zwar in der Großstadt nicht immer spontan möglich, allerdings gibt es in Hamburg auch kleinere Naherholungsgebiete vor der Tür, die Entspannung und Kraft liefern. Ich teile mir hier mit ein paar Freunden ein Kanu. Manchmal überkommt es mich und ich drehe noch vor der Arbeit eine Runde auf der Alster. Den morgendlichen Nebelschleier auf dem Wasser und die erwachende Großstadt zu beobachten, erzeugt wirklich manchmal ein Gefühl von „Seelenfrieden“.

Gibt es eine Uhr, auf die du ganz besonders stolz bist? Und wenn ja weshalb?

Ja natürlich und zwar meine erste, eigene Uhr. Am 5. August 2016 hielt ich das erste STERNGLAS-Muster in der Hand. Ein unglaublicher Moment. Die Geschichte hätte hier enden können, selbst wenn sich kein einziger Kunde gefunden hätte. Aber ich habe weitergemacht und mittlerweile eine ganze Kollektion im Sortiment.

Was bedeutet dir Zeit?

Irgendwie dreht sich ja alles in unserem Leben um Zeit. Mit meinem besten Freund verabrede ich mich ja beispielsweise nicht „morgen bei Sonnenaufgang“, sondern vereinbare eine konkrete Zeit. Und die weist mir schließlich meine Uhr aus. Ohne sie würde in meinem Alltag so einiges deutlich chaotischer laufen.

STERNGLAS_Topograph_Mood

Gibt es sonst was, das du unseren Lesern gerne erzählen oder zeigen möchtest?

Wenn ich eine Sache gelernt habe, dann dass man am Anfang nicht alles richtig und erst recht nicht perfekt machen kann. Um wirkliche Perfektion zu erreichen, braucht man Misserfolge und vor allem dadurch gewonnene wertvolle Learnings. Traut Euch und probiert aus egal, was ihr vorhabt!

Mehr Informationen zu Sternglas findet ihr auf deren Webseite.

 

Julian Steinforth

Julian Steinforth